Werde ein SAVVY friend

Als SAVVY friend unterstützt du die Arbeit und das Programm von SAVVY Contemporary – eine unabhängige, kulturelle Non-Profit-Organisation, die dringende künstlerische, politische, ästhetische und soziale Diskurse im Stadtteil Berlin-Wedding vorantreibt. Seit 2009 hat SAVVY Contemporary kontinuierlich und mit unzureichender finanzieller Unterstützung einen selbstbestimmten Raum etabliert, der aufgrund struktureller und finanzieller Zwänge ständig im Werden und immer wieder gefährdet ist. Neben der Entwicklung einer starken Gemeinschaft, die auf gegenseitiger Unterstützung beruht, haben wir ein Kaleidoskop von Ausstellungen, Langzeitprojekten, Performances, Archiven, Filmvorführungen, Vorträgen, Konzerten, Lesungen, Gesprächen, Tänzen und mehr realisiert - zu Themen und Fragen, die uns und dir am Herzen liegen.

DEINE VORTEILE ALS SAVVY FRIEND: 

• Finde neue Freunde – SAVVY friends – und werde Teil unserer Gemeinschaft!
• Du genießt freien Eintritt zu den SAVVY-Veranstaltungen (Konzerte, Lesungen, Vorträge, Performances etc.)
• Wir organisieren spezielle Mitgliederveranstaltungen und Führungen für dich und deine SAVVY friends.
•  Künstler*innen, mit denen wir eng zusammenarbeiten, werden dich in ihren Ateliers willkommen heißen
•  Du erhälst Zugang zu Angeboten von limitierten Editionen von Werken von Künstler*innen
•  und vieles mehr in einem weiteren spannenden Jahr


Klingt gut? Dann melde dich jetzt an und werde ein SAVVY friend:

› S A V V Y FRIENDS mitgliedschafts-formular

2009 von Bonaventure Soh Bejeng Ndikung gegründet, entwickelte sich SAVVY Contemporary: The Laboratory of Form-Ideas zu einem Kunstraum, einer Plattform für Diskurse, einem Ort für gute Gespräche, Gerichte und Getränke, einem Njangi Haus, einem Ort der gemeinschaftlichen Gastlichkeit. SAVVY Contemporary verortet sich an der Schwelle zwischen Begriffen und Konzepten von  WESTEN und NICHT-WesteN, vorrangig um diese zu verstehen und zwischen ihnen zu verhandeln, aber auch, um die Ideologien und Konnotationen zu dekonstruieren, die solchen Gebilden zugrunde liegen. Dafür scheint es angebracht, die kosmogenen Kräfte künstlerischen Schaffens zu beschwören, zusammenzurufen und anzuwenden, um uns von ihnen leiten zu lassen. Auf diesem Weg setzt SAVVYContemporary die poetische Kraft künstlerischer Praxis, um Identitäten zu entnennen und umzubenennen, zu deinstituieren und wieder neu errichten, um auferlegte Stimmen verstummen zu lassen und unterdrückte Stimmen hörbar zu machen, in dem Bemühen, die Krise der Gefangenschaft zu lösen. Bisher hat  SAVVY Contemporary eine Vielzahl an Projekten durchgeführt – ein Kaleidoskop aus Ausstellungen, Performances, Filmvorführungen, Vorträgen, Konzerten, Lesungen, Diskussionsrunden und Tanz.

SAVVY Contemporary hat ein partizipatives Archiv für Deutsche Kolonialgeschichte aufgebaut sowie ein Dokumentationszentrum für Performance-Kunst, eine frei zugängliche Bibliothek, ein Residenzprogramm für Kurator*innen, Schriftsteller*innen und Künstler*innen. Darüberhinaus kooperiert der Kunstraum in Bildungsprojekten mit Schulen. savvy Contemporary beschäftigt sich mit Geschichte und soziopolitischen Realitäten seiner Nachbarschaft, die mit den Überlegungen und Diskursen des Projekts eng verflochten sind.

All diese gute Arbeit braucht Unterstützung – Deine Unterstützung! Du kannst auf viele Arten helfen und beginnen, indem Du Mitglied wirst. Werde savvy friend !

savvy friends ist ein eingetragener Förderverein zur Unterstützung der Arbeit von savvy Contemporary. Dein Beitrag fördert die langjährige, gute und wichtige Arbeit. Und Deine Unterstützung ist sogar steuerlich absetzbar!